Evangelische Kirchengemeinde Bauschheim

Seit Sonntag, dem 7. Juni 2020, feiern wir wieder Gottesdienst in unserer Kirche.
Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr

Bitte informieren Sie sich unter der Rubrik "Aktuelles"
über die Rahmenbedinungen, unter denen der Gottesdienst
gefeiert werden wird!

Die Predigt zur Konfirmation 
(Samstag, 12.September, und Sonntag, 13. September)
finden Sie hier:

 

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, der da ist, der da war und der da kommt!

Predigttext: Der kleine Glaube (Lk 17,5+6) 
Herr, dein Wort sei meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege!

 

Liebe Konfirmand*innen,
liebe Gemeinde!

Am letzten Samstag beim Abendmahls-Gottesdienst gab’s Manna – heute gibt’s … Senf.Genau: Heute gibt’s Senf.

Nicht, weil ich immer meinen Senf dazugeben müsste.
Auch nicht, weil wir einen Sponsor für unsere Gottes- dienste gefunden hätten.
Sondern weil Senf etwas mit eurer Konfirmation zu tun hat!

Es gibt in der Bibel ein spannendes Gespräch zwischen Jesus und seinen Jüngern – ich hab’s vorhin schon vorgelesen:
Das Gespräch dreht sich um die Zukunft der Jünger - um die Frage, ob und wie sie zukünftig klarkommen werden.
Die Jünger fragen sich, ob ihr Glaube nicht doch zu winzig ist.
Möglicherweise ist er dem „Reality Check“, dem wirklichen Leben gar nicht gewachsen sein…

Vielleicht kommt euch das ja bekannt vor.
Gleich nachher werde ich euch die Konfirmationsfrage stellen – und schon bei der Probe, als ich sie euch
 

vorgelesen habe, hat sich die eine oder der andere gefragt:
Wird mein Glaube ausreichen?
Kann ich hier so vollmundig vor Gott und allen, die jetzt hier sind, sagen, dass ich mich an Jesus Christus halten will?
Ich wenn ich doch gar nicht, wie mein Leben verlaufen wird – was da alles auf mich zukommt an Aufgaben, Herausforderungen – und vielleicht auch Schicksalsschlägen.
Wie weit wird mein Glaube tragen?
Müsste der nicht größer sein?
Aufregender?
Wetterfest?
Hinreißender?
So groß und fest und sicher, dass Andere ihn sehen und ganz beeindruckt sagen: Wow ...
Dabei macht mein Glauben doch so viel gar nicht her…

Die Jünger baten Jesus: „Herr, mach doch, dass unser Glaube stärker wird, größer wird, mehr wird als jetzt!“
Und die Antwort Jesu, nachzulesen im 17. Kapitel des Lukasevangeliums:
„Wenn ihr Glauben hättet so groß wie ein Senfkorn, dann könntet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: ‚Reiß dich aus und versetze dich ins Meer’ - und er würde euch gehorchen!“

Liebe Konfirmand*innen, wisst ihr, wie groß ein Senfkorn ist?
Ich habe eine besonders riesige Sorte dabei.

(Senfkorn zeigen)

So groß. So klein.
Kein Wunder, dass es zu Jesu Zeit als das kleinste unter allen Samenkörnern galt.

Glaube, der so groß wie ein Senfkorn ist?
Viel kleiner geht es doch eigentlich gar nicht! Jesus aber schaut einen millimetergroßen Senfkorn-Glauben an - und er sagt nicht:
„Ach, du liebe Güte.
Der ist echt zu winzig fürs Leben.
Geh’ du mal lieber heim und komm in 20 Jahren noch mal!
Dann ist dein Glaube hoffentlich groß genug!“

Nein.
Jesus schaut auf diesen winzigen Senfkorn-Glauben und sagt:
„Das passt!
Damit kannst du richtig was anfangen.
Und ich auch.
Herzlich Willkommen in meiner Gemeinde!"

Die Jünger damals meinten wohl:
„Ach, hätte ich eine Riesenportion Glauben, dann müsste der ausreichen für die nächsten wasweißichwieviel Jahre – er würde wahrscheinlich für mein ganzes Leben reichen.
Selbst wenn das Leben unterwegs einiges von meinem Glauben abknabbert.“

Aber, liebe Konfirmand*innen und liebe Gemeinde:
So läuft das nicht mit dem Glauben.
Es gibt keine Riesenportion Glauben auf Vorrat.
Und das ist gut so!

Wir können und wir sollen uns nicht darauf verlassen, dass unser Glaube superstark und heldenhaft und überzeugend und treu für ewig und einen Tag ist.
Wir dürfen uns allerdings darauf verlassen, dass Gott stark und überzeugend und treu für ewig und ewig und ewig ist.

Sein großes Ja-Wort hat er jedem Getauften bei der Taufe auf den Kopf zugesagt: „Ja – ich stehe zu dir, ich halte zu dir, ich stärke dich – und mein Wort, das gilt, für immer sag‘ ich Ja zu dir.“
Auf dieses große Ja Gottes können wir Menschen getrost unser kleines Ja-Wort sagen.
Und genau dazu wollen wir euch heute ermutigen.

Auch ich habe in den 43 Jahren seit meiner Konfirmation mein kleines Ja-Wort nicht jeden Tag aus vollem Herzen und sicher und selbstverständlich sagen können.
Da gab’s durchaus unterschiedliche Zeiten
Aber für mich war’s viel wichtiger zu wissen:
Für Gott gibt es keine unterschiedlichen Zeiten.
Sein Ja-Wort steht.
Auch sein Ja-Wort zu mir.
Das Ja-Wort Gottes behält seine Gültigkeit – für immer.
Dieses Ja-Wort Gottes stärkt mich und es fordert mich heraus und es piekst mich manchmal, mich daran zu erinnern.
Und gerade in schwierigen Zeiten tut es mir gut, mich in sein Ja-Wort einfach hineinfallen lassen zu können. Auch das ist eine Art, mein eigenes kleines Ja-Wort zu sprechen.

Ein kluger Mensch hat die Sache mit dem kleinen Ja-Wort und dem Senfkorn so auf den Punkt gebracht: „Wir brauchen keinen großen Glauben.
Wir brauchen den Glauben an den großen Gott.“
Dieser große Gott achtet den kleinen Glauben.
Dieser große Gott schenkt unserm kleinen Glauben große Kraft.Wenn ich diesen Winzling hier einpflanze und gut

pflege, dann wächst daraus eine Pflanze, die mal eben 1,50 m groß werden kann.
Sie wird blühen und Frucht bringen.
Würde man dem Winzling gar nicht unbedingt zutrauen, ist aber so ...

Liebe Konfirmand*innen, liebe Gemeinde!
Der große Gott schenkt dem kleinen Glauben große Kraft.

Vielleicht wird es nicht immer die Kraft sein, Bäume auszureißen. Wem wäre denn damit auch geholfen – Bäume pflanzen ist doch viel wichtiger ...
Und noch viel wichtiger ist in unserer Welt die Kraft auf andere Menschen zuzugehen, weil Gottes Ja-Wort nicht nur uns selbst gilt.
Ein paar von euch haben das bei ihren Konfi-Projekten ja ausprobiert…

Viel wichtiger als Bäume-Ausreißen ist in unserer Welt die Kraft von Menschen, die sich von Gottes Wort stupsen und tragen und ermutigen lassen.
Der Konfi-Spruch, den sich einige von euch ausgesucht haben, sagt genau das:
Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
Viel wichtiger als Bäume-Ausreißen ist in unserer Welt die Kraft von Menschen, die ihr Leben Gott anvertrauen und ihn bitten: „Geh du mit! Bleib bei mir! Hilf mir dabei, das Leben anzupacken!““

Liebe Konfirmand*innen,
wichtig ist in unserer Welt die große Kraft des kleinen Glaubens!
Wichtig in unserer Welt seid ihr!

Also: Ich wünsche euch nicht, dass ihr nach diesem Konfirmations-Gottesdienst die Riesenportion Glauben habt.
Ich wünsche euch den Senfkorn-Glauben:
Den kleinen Glauben an den großen Gott – an den Gott, der mit unserer kleinen Kraft Großes bewirken kann.

Amen.

Gott gab uns Atem (EG 432)
 


 


 

Ab sofort wird die Predigt des jeweils vergangenen Sonntags auf Wunsch in den Briefkasten geworfen.

Bitte melden Sie sich hierfür im evangelischen Gemeindebüro.

 


 

Die Ev. Kirche in Hessen und Nassau lädt ein zum Internet-Gottesdienst:

 

LIVING-ROOM

Gottesdienst am Freitag

„Wir glauben, dass es in diesen ungewöhnlichen Zeiten wichtig ist, dass wir auch in der Isolation Nähe erleben und ermutigt werden,“ so der Initiator, Dr. Fabian Vogt, der Referent für Kommunikationsprojekte aus dem Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit der EKHN. Tröstende und ermutigende Impulse wird die Online-Gottesdienst-Reihe „Living Room!“ (www.ekhn.de/Livingroom) geben, die er und seine Frau Miriam Küllmer-Vogt mit einem Team auf die Beine gestellt haben. Start ist am Freitag, 27. März 2020, um 19 Uhr. Pfarrer Vogt erklärt, wie er und sein Team den Menschen beistehen wollen: „Bei unseren  Living Room!-Gottesdiensten  bitten wir zum Beispiel Persönlichkeiten aus der EKHN davon zu erzählen, welche biblischen Texte und Geschichten Ihnen in schweren Zeiten Mut machen.“ 

So lässt sich an den „Living Room“-Gottesdiensten teilnehmen:

  • Wann? Freitags live um 19 Uhr
  • Von wo? Aus der Evangelischen Akademie Frankfurt
  • Wie lässt sich teilnehmen? Über den Youtube-Kanal evTV veröffentlicht.
  • Wenn eine Gottesdienst Sendung verpasst wurde, kann sie direkt auf dieser Seite (www.ekhn.de/Livingroom) sowie im Youtube-Kanal evTV aufgerufen werden. 




 

 

                                                                                     Datenschutzerklärung                                         Brief Den Gemeindebrief ansehen...